Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 12.06.2015, 22:32   #1
soca2000
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.2014
Beiträge: 63
Renommee-Modifikator: 4
soca2000 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Hallo Pfeifenraucher,

ich hab gerade eine corn cob durchgebrannt, das ging verdammt schnell, obwohl ich sie nicht heiss geraucht habe. Wärs nicht ne Möglichkeit die mit Einrauchmittel zu behandeln? Meistens wird da ja Wasserglas genommen, mit evt. Zuschlägen. Ginge da evt. auch Kieselsäure? Das soll ja die Substanz sein die im Bruyere das verbrennen verhindert. Ich hab nämlich gerade Kieselsäure rumliegen und kein Wasserglas.
soca2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.06.2015, 08:12   #2
Mulp
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Mulp
 
Registriert seit: 06.2012
Ort: Rheinland
Beiträge: 634
Renommee-Modifikator: 13723
Mulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Ob man Kieselsäure nehmen kann hab ich keine Ahnung.
Du kannst aber auch ganz einfach Zigarrenasche nehmen und diese mit ein paar Tropfen Wasser in den Kopf reiben. (Selber noch nicht getestet, aber schon mehrfach gelesen - also gefährliches Halbwissen)

Wie alt war die Corn Cob denn? War es eine Missouri Meerschaum?

Schau dir dieses Video dau mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=7gneJFOx9K8
Mulp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2015, 15:50   #3
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 2.883
Renommee-Modifikator: 1502282
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Zitat:
Du kannst aber auch ganz einfach Zigarrenasche nehmen und diese mit ein paar Tropfen Wasser in den Kopf reiben
Ich füll bei meinen Corncobs den "Hohl"-Boden wenn der Mundstücküberstand verbrannt ist mit ner Mischung aus Asche und Wasser auf (Zigarrenasche wohl etwas zu fein), das muss man dann 2-3 mal richtig komprieren (andrücken) und dan bildet sich da unten ein fester Cake, wenn der durchgetrocknet ist und man zwei/dreimal drübergeraucht hat ist der auch fest genug.

Das hat auch mit den Grund weil zwischen Boden der Brennkammer und Mundstück ein großer Abstand ist, da unten kann man sonst Tabak ohne Ende reinstopfen, aber rauchen kann man den nicht mehr.

Wenn einem die Seitenwände der Pfeife durchbrennen hilft das aber wohl nix.

Bei Danpipe gibts ne fertige Einrauchpaste zu kaufen.

http://www.danpipe.de/de/Schleif--un...rauchpaste_129
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 16:38   #4
Freerider
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Freerider
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 330
Renommee-Modifikator: 2323877
Freerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes AnsehenFreerider genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Ich hab das bei meinen beiden CCs auch mit Zigarrenasche gemacht. Funktioniert wunderbar und hält sehr gut
Freerider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 16:45   #5
Brasil
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Brasil
 
Registriert seit: 06.2015
Beiträge: 610
Renommee-Modifikator: 1546567
Brasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Ich weiß nicht, was für Cob Modelle ihr habt, bei meinen gibt es keinen Hohlboden, der Holm ist so gearbeitet, dass es keinen Abstand gibt nach unten... Ich rede jetzt von Missouri Modell Washington zB.
Brasil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 18:35   #6
Mulp
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Mulp
 
Registriert seit: 06.2012
Ort: Rheinland
Beiträge: 634
Renommee-Modifikator: 13723
Mulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes AnsehenMulp genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Von denen habe ich auch geredet
Bei den günstigen aus China brauch man sich die Mühe nicht machen.

Je nach Fertigungstoleranz gibt es einen kleinen Hohlraum, bzw man sieht ihn nicht zwingend. Auch passieren kann es, wenn du die Cob zu warm rauchst.

Wenn man jedoch bei den ersten Rauchgängen schön entspannt raucht (was ich bei den Modellen auch später noch mache), dan wird man eher keine Probleme damit haben, dass einem der Boden wegbrennt.
Mulp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 19:03   #7
Brasil
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Brasil
 
Registriert seit: 06.2015
Beiträge: 610
Renommee-Modifikator: 1546567
Brasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes AnsehenBrasil genießt hohes Ansehen
Standard AW: corn cob mit Kieselsäure behandeln?

Ich mache es so, dass ich gar nicht erst bis auf diesen Holm runterrauche, der ist zwar auch angekohlt, aber wenn der brennt dann hält die Pfeife wahrscheinlich nicht mehr lang. Ich denke, so ein Maiskolben ist nicht drauf ausgelegt, dass man ihn zuende raucht wie eine Bruyere
Brasil ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Corn Cob in guter Qualität soca2000 Allgemein 29 15.09.2016 21:02


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:50 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test