Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Pfeifen > Tabake

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 16.11.2014, 17:47   #1
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Moin zusammen.

Ich möchte euch an dieser Stelle in nächster Zeit den einen oder anderen Tabak vorstellen.
Nachdem ja doch einige Neueinsteiger im Forum unterwegs sind habe ich mir gedacht es kann nicht schaden wenn ich auch Infos dazu gebe, wie ich mit den Tabaken umgehe.
Die erfahrenen Raucher dürfen diesen Teil gerne Überspringen oder mit eigenen Erfahrungen ergänzen.
So viel zu meiner Idee und frohes qualmen.

PS: Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten und weiter benutzen.

Noch eine kleine Anmerkung!
Durch die neue Strucktur ist einiges zu verschieben. Beiträge ohne Kommentare belasse ich nicht in diesem Fret sondern verteile Sie auf die Kategorien (Unterforen/Tabake).
Beiträge mit Feedback werde ich hier belassen und nur das Review nochmals in das Unterforum kopieren um nicht alles zu zerhackstückeln.
Wer meckern will bitte per PN.

Geändert von maxmo75 (28.11.2014 um 21:32 Uhr) Grund: Anmerkung.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 17:58   #2
Emmertyr
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Emmertyr
 
Registriert seit: 11.2013
Ort: Schweiz, Luzern
Alter: 35
Beiträge: 901
Renommee-Modifikator: 58
Emmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von maxmo75 Beitrag anzeigen
Ich möchte euch an dieser Stelle in nächster Zeit den einen oder anderen Tabak vorstellen.
Nachdem ja doch einige Neueinsteiger im Forum unterwegs sind habe ich mir gedacht es kann nicht schaden wenn ich auch Infos dazu gebe, wie ich mit den Tabaken umgehe.
Super Ideevielen Dank. Genau das schätze ich an einem Forum
__________________
„Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muß dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.“
Winston Churchill

Emmertyr's Tabak Blog
Emmertyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 18:25   #3
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

So gesagt, getan.

Ich möchte euch heute den Peterson University Flake vorstellen, da mich im moment dieser Tabak fesselt und relativ oft in der Pfeife glimmt.

DSCN5837 (Andere).JPG DSCN5842 (Andere).JPG


Herstellerangaben:

Eine Mischung aus verschiedenen Virginias und sonnenverwöhntem Blattgut aus Indien, die langsam für mehrere Tage zu Tabak-Cakes gepresst und dann in Flake Scheiben geschnitten wird.
Dieser würzige Tabak hat einen langsamen und gleichmäßigen Abbrand.

Markenname: Peterson University Flake
Hersteller: Koolhase & Kopp
Mischung: Virginia / Burley
Typ: Flake
Stärke: Medium - Stark
Verpackung: 50g. Rechteck Dose
Preis: 10,40€ 50g.

Tasting:
Nach dem öffnen der Dose lachen einen sauber geschichtete Flake Scheiben an und ein süßlich, fruchtiger Duft umschmeichelt meine Nase.
Intensiver daran gerochen kann man aber auch erdig, strohige nuancen wahrnehmen.

Schon beim ersten entzünden schmeichelt ein süßlicher geschmack meinem Gaumen. Der Tabak brennt sehr willig und der Rauch ist herrlich weich und mild auf der Zunge. Die Virginia süße in verbindung mit der schoko Note des Burley ist eine tolle kombination. Langsam geraucht ist dieser Tabak eine leckere und süffige angelegenheit mit reichlich abwechslung und angenem süßlich - herber Raumnote. Aber Achtung zu schnell geraucht wird der Flake brandig und beißt ordentlich auf der Zunge.
Der Nikotingehalt ist auch nicht zu unterschätzen...ok er ist keine Nikotinbombe aber nichts für den Morgen Kaffee.

Wer auf ehrlichen und unverfälschten Tabak steht wird den University mögen.


Und so gehe ich mit dem Tabak um.

Ich schnappe mir eine der Flake scheiben und forme daraus eine lockere Kugel.
DSCN5844 (Andere).JPG

Diese Kugel bringe ich in die Pfeife ein...
DSCN5845 (Andere).JPG
Jetzt drücke ich sanft den Tabak von der Außenkante mit dem Daumen zur mitte der Brennkammer, ich drehe dabei die Pfeife immer ein kleines Stück.
DSCN5846 (Andere).JPG
Zum Schluß drücke ich noch ein mal sanft mit dem Daumen auf die Brennkammer.
DSCN5847 (Andere).JPG
DSCN5848 (Andere).JPG
Jetzt...Feuer frei!
Der Tabak wird sich nach dem ersten entzünden aufbäumen, deshalb wird das Kraut behutsam mit wenig druck zurück an seinen Platz befördert.
DSCN5849 (Andere).JPG
DSCN5851 (Andere).JPG
Nach ein zwei weiteren Zündungen brennt der Tabak wunderbahr und schmeckt mir einfach fantastisch.

Ich hoffe das hilft ein wenig und jetzt viel spass beim genießen.

(Das sind meine personlichen eindrücke und verfahrensarten mit diesem Tabak. Meine Methode mit der Ich gut zurecht komme.)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 19:08   #4
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 169
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Absolut hammer weiter so, ich finde das mit den Bildern echt toll und dem Stopfen.

Danke dir
__________________
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.

Hannibal Smith
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 19:16   #5
hybi999
Stammschreiber
 
Benutzerbild von hybi999
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Köln
Alter: 40
Beiträge: 360
Renommee-Modifikator: 1404
hybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von maxmo75 Beitrag anzeigen

Ich hoffe das hilft ein wenig und jetzt viel spass beim genießen.

(Das sind meine personlichen eindrücke und verfahrensarten mit diesem Tabak. Meine Methode mit der Ich gut zurecht komme.)
Sehr schön! Gerne mehr.

Vg,
Matthias
hybi999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 19:22   #6
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Lastride Beitrag anzeigen
Absolut hammer weiter so, ich finde das mit den Bildern echt toll und dem Stopfen.

Danke dir
Zitat:
Zitat von hybi999 Beitrag anzeigen
Sehr schön! Gerne mehr.

Vg,
Matthias

Danke Jungs ihr seit SPITZE!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 19:40   #7
Nira
Profi
 
Benutzerbild von Nira
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 45
Beiträge: 5.103
Renommee-Modifikator: 21474862
Nira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Coole Sache!
__________________
mehr Bilder / Tastings auf meinem Blog
Nira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 18:31   #8
Susmiel
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Susmiel
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Rems-Murr-Kreis / Stuttgart
Alter: 46
Beiträge: 879
Renommee-Modifikator: 5177015
Susmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von maxmo75 Beitrag anzeigen
So gesagt, getan.


Ich hoffe das hilft ein wenig und jetzt viel spass beim genießen.

(Das sind meine personlichen eindrücke und verfahrensarten mit diesem Tabak. Meine Methode mit der Ich gut zurecht komme.)
Hy maxmo75,

als Non-Pipe-Smoker bekomme ich bei dieser Anleitung auch echt Lust ...

Ich freue mich schon auf weitere Vorstellungen und tolle Bilder !!!

Super Idee - danke
__________________
Die Welt ist schön !
Susmiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 18:35   #9
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Susmiel Beitrag anzeigen
Hy maxmo75,

als Non-Pipe-Smoker bekomme ich bei dieser Anleitung auch echt Lust ...

Ich freue mich schon auf weitere Vorstellungen und tolle Bilder !!!

Super Idee - danke
Das freut mich aber Danke.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:23   #10
äskulap
Moderator
 
Benutzerbild von äskulap
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Gerlingen
Alter: 47
Beiträge: 6.333
Renommee-Modifikator: 21474869
äskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Susmiel Beitrag anzeigen
Hy maxmo75,

als Non-Pipe-Smoker bekomme ich bei dieser Anleitung auch echt Lust ...

Ich freue mich schon auf weitere Vorstellungen und tolle Bilder !!!

Super Idee - danke
Alex, Dich bringen wir auch noch zum Pfeifenrauchen
__________________
Gruß Ralf
äskulap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:27   #11
Susmiel
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Susmiel
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Rems-Murr-Kreis / Stuttgart
Alter: 46
Beiträge: 879
Renommee-Modifikator: 5177015
Susmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes Ansehen
Standard Pfeifentabak Reviews

Die Grundgene hab ich schon: Vaddern war Pfeifen- und Zigarrenraucher ...
__________________
Die Welt ist schön !

Geändert von Susmiel (17.11.2014 um 19:32 Uhr)
Susmiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:28   #12
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Susmiel Beitrag anzeigen
Die Grundgene hab ich schon: Vaddern war Pfeiffen- und Zigarrenraucher ...
Auf was wartest du dann noch...Deiner Bestimmung du folgen musst!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:30   #13
Susmiel
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Susmiel
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Rems-Murr-Kreis / Stuttgart
Alter: 46
Beiträge: 879
Renommee-Modifikator: 5177015
Susmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes AnsehenSusmiel genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Noch unsicher ist er ...
__________________
Die Welt ist schön !
Susmiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:48   #14
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Susmiel Beitrag anzeigen
Noch unsicher ist er ...
Ich zeige dir gerne wie es geht und entführe dich in die unendlichen Weiten des Pfeifentabaks.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 20:38   #15
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Nachdem das Feedback doch mal wieder spitze war, ihr seit echt die Besten, möchte ich heute gleich einen Tabak hinterher schieben.

Heute soll es um einen Aromaten gehen
und zwar den Royal Yacht von Dunhill.
DSCN5855 (Andere).JPGDSCN5857 (Andere).JPG

Herstellerangaben:
Sanfte zitronrngelbe und kräftige bronzefarbene Virginiatabake machen diese Mischung aus.
Mit einem pikanten Flavour unterlegt.

Markenname: Dunhill Royal Yacht
Hersteller: Koolhase & Kopp
Mischung: Virginia
Typ: Mixture
Aromatisierung: Pflaume
Stärke: Stark
Verpackung: 50g. Rund Dose
Preis: 12,25€ 50g. Stand 11/14

Tasting:
In dem moment wenn das Vakuum mit einem leisen Zischen aus der Dose entweicht, richt man schon die Pflaume und etwas Trockenobst.
Zum vorschein kommt eine dunkelbraune Mixture mit vereinzelt helleren Streifen darin.
Eines vorweck...der Royal Yacht ist vom Nikotingehalt her kein Leichtgewicht.
Ich genieße ihn am liebsten abends nach dem Essen aus kleinen Pfeifen.

Der RY lässt sich einfach in die Pfeife einbringen und nimmt willig die Flamme an.
Schon bei den ersten Zügen schmeckt man eine ehrliche Virginia Mischung welche von einem wirklich leicht pikanten Pflaumen Aroma begleitet wird.
Jetzt heist es zurücklehnen und langsam weiterrauchen.
Belohnt wird man mit einem tollen Virginia Aroma, feine süße etwas Nuss und ganz dezent von Anfang bis Ende das Pflaumen Aroma.
Sehr harmonisch aber Tabakecht.

Na ja die Raumnote wird nicht so gelobt von meiner Liebsten aber das ist für mich nur halb so schlimm.

Zum Ende der Pfeife legt der RY nochmals an Stärke zu aber es ist wirklich erträglich und der Geschmack ist es alle mal wert.

Ja Wert...Ok der RY ist nicht günstig, mit momentan 12,25€ für 50g. gehört er zu den teureren Tabaken. Ich rauche ihn aber auch nicht jeden Tag und man bekommt einen tollen Tabak für sein Geld.

Und so gehe ich mit dem Tabak um.

Ich lasse die Mixture locker in die Pfeife rieseln bis die Rauchkammer voll ist.
DSCN5858 (Andere).JPG
Jetzt trommle ich mit 2 Fingern auf den Pfeifenkopf bis der Tabak nicht mehr weiter zusammensinkt.
DSCN5859 (Andere).JPGDSCN5860 (Andere).JPG
Nun ist leider etwas Übung gefragt...Ich nehme einen Bündel Tabak aus der Dose und gebe ihn in die Pfeife.
DSCN5861 (Andere).JPGDSCN5862 (Andere).JPG
Sodann wie gehabt mit dem Daumen den Tabak von außen zur Brennkammer Mitte mit leichtem Druck in die Pfeife einbringen.
Dabei die Pfeife immer ein Stück drehen.
DSCN5863 (Andere).JPG
Nun nochmals mit geringem Druck mit dem Daumen auf die Brennkammer...gleich ist es so weit!!!
DSCN5865 (Andere).JPG
Geschaft...Feuer Frei!!!
DSCN5866 (Andere).JPG
Der Rest ist wie immer... Der Tabak wird sich beim Zünden etwas aufbäumen.
Sanft zurück an seinen Platz...nochmals anfeuern, zurücklehnen und genießen.

(Das sind meine personlichen eindrücke und verfahrensarten mit diesem Tabak. Meine Methode mit der Ich gut zurecht komme.)

Geändert von maxmo75 (17.11.2014 um 21:11 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 21:45   #16
vonDoderer
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von vonDoderer
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Wien
Alter: 48
Beiträge: 638
Renommee-Modifikator: 1921643
vonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes AnsehenvonDoderer genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von maxmo75 Beitrag anzeigen
Nachdem das Feedback doch mal wieder spitze war, ihr seit echt die Besten, möchte ich heute gleich einen Tabak hinterher schieben.
Bis jetzt bin ja noch standhaft geblieben. Wenn du in dem Thread aber so weitermachst, fange ich wirklich noch an mit Pfeife

vonDoderer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 21:47   #17
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von vonDoderer Beitrag anzeigen
Bis jetzt bin ja noch standhaft geblieben. Wenn du in dem Thread aber so weitermachst, fange ich wirklich noch an mit Pfeife

Das tut mir jetzt echt leid aber......besorg dir schon mal ne Pfeife, Tabak gibts von mir.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 21:51   #18
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 169
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Das ist so, ich sehe schon, ich muss mit de Stopfmethoden mehr Varieren, mich würde die ungefähre Rauchdauer noch interesieren.
__________________
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.

Hannibal Smith
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 21:54   #19
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Zitat:
Zitat von Lastride Beitrag anzeigen
Das ist so, ich sehe schon, ich muss mit de Stopfmethoden mehr Varieren, mich würde die ungefähre Rauchdauer noch interesieren.
Gerne, ich rauche an dem Pfeifchen ca 60-70 Minuten.
Kammerdurchmesser: 19mm.
Kammerhöhe: 25mm.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 21:02   #20
Sancho Panza
Profi
 
Benutzerbild von Sancho Panza
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hannover
Alter: 48
Beiträge: 6.047
Renommee-Modifikator: 21474865
Sancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Anfang des Jahres war ich mir noch sicher: Außer einer gelegentlichen Prise St. Bruno oder Grouse Moore kommt mir kein Aromat ins Rauchholz. Zu tief saß noch das Grauen, dass mir in Form der bekannten Süßpappen zu Beginn meiner Pfeifenraucherkarriere begegnete. All diese Scheußlichkeiten mit denen uns die großen Tabakkonzerne beglücken wollen. Bei den dabei verwendeten Grundtabaken kommt einem das Wort "Qualität" nur sehr zögerlich über die Lippen und die Saucierungen und Flavours wären meines Erachtens im Sondermüll besser aufgehoben, als in einer Tabakmischung. Mein Tabakweltbild schien unverrückbar: Naturnah hui, Aromaten - bis auf einige Soapies - pfui! Bis, ja bis ich über die Aromaten aus der Serie "United-Passion-Special-Blends" von HU Tobacco stolperte. Denn diese haben mit den üblichen Aromatenverdächtigen nicht das geringste gemeinsam. Die verwendeten Grundtabake sind von höchster Qualität und die zugesetzten Aromen sind meiner Meinung nach erste Sahne. Und: Sie unterscheiden sich diametral von dem üblichen Rum-Vanille-Frucht-Zimt-Gedöns, auf dass man in allen Ecken der Tabakwelt trifft. Begonnen habe ich mit dem Sissinghurst, einer schönen Virginia/Kentucky-Mischung, die mit einem englisch-floralen Aroma aufwartet. Lecker! Vor allem fiel mir auf, dass sich die Aromen, die man mit der Nase wahrnimmt, nahezu 1:1 auf Zunge und Gaumen wieder finden. Und zwar den gesamten Rauchverlauf über. Gestern kam mir nun ein weiterer, markanter Aromat von Hans Wiedemann in die Pfeife:

Blendname: Great Dixter
Hersteller: HU Tobacco
Mischung: Virginia ready rubbed Flake, Bright Virginia loose Cut, White Burley
Typ: Mixture
Stärke: Medium
Verpackung: 50 Gramm Runddose
Preis: 8,50 (Stand 11/2014)

Nach dem Öffnen der Dose taumele ich etwas zurück und denke sofort an meine Großmutter selig. Denn so hat es in ihrer ganzen Wohnung gerochen. Schließlich war sie ein großer Fan von Geranien. Geranium ist dann auch die Aromatisierung des Great Dixter. Ungewöhnlich nennt sie Hans. Recht hat er. So ungewöhnlich, dass mich sofort die Lust packt, das Zeug der Flamme auszusetzen. Ich liebe diese ungewöhnlichen, englisch-schrulligen Aromen. Der Tabak lässt sich gut in die Pfeife einbringen. Ab und an muss jedoch ein Flake-Fragment mit festem Daumendruck in die Ordnung gebracht werden. Die Konditionierung ist perfekt. Zweimal flammt das Old Boy auf und der Tabak brennt. Ich habe mich übrigens für die Edda von Torben Dansk entschieden, da ich ziemlich sicher bin, das ein Crossover-Potential vorhanden ist. Auch braucht der Tabak eher einen großen Kopf, damit das Aroma zur Geltung kommt. Auf der Zunge findet sich exakt das wieder, was einem beim Schnüffeln in die Nase steigt. Geranium. Das ist so, wie wenn man in den 80ern seiner Freundin am Ohr rumlutschte (damals standen die Ladies doch auf diese natürlichen Parfums). So langsam verstehe ich Homer Simpson und seine heimliche Leidenschaft, sich im Badezimmer einzuschließen, um ein paar Sträuße Blumen zu verputzen. Das Aroma drängt jedoch nicht den Tabakgeschmack an den Rand des Genusses. Die Süße des Virgina kommt charakteristisch durch, schön abgepuffert von der markanten Würze des Burley. Auch bleibt es die ganze Pfeife über konstant. Nichts brennt auf der Zunge, nichts irritiert den Gaumen. Wundervoll.

Fazit: Sicher, dieser Tabak scheidet definitiv die Geister, keine Frage. Aber ich liebe mittlerweile diesen seifigen und floralen Inselkram. Und der Great Dixter ist typisch verschroben englisch. Sind EMP, Night Cap und Co. eher Kanalnebel, Docklands und Hafenspelunke so ist der Great Dixter ein englisches Dorf an einem Sonntagmorgen im Sommer: Steinmauern, Butzenscheiben, Blumenbeete, Cricket und hausgemachte Limonade. Genau das richtige für trübe Herbsttage.

Gruß
Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg GD1.jpg (69,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg GD2.jpg (111,5 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Lieber Heidenspaß, statt Höllenangst!

Ogen op un rechten Kurs,
sünst suupst du af un
geihst in Mors!


Only Rock'n'Roll will save your soul!

Geändert von Sancho Panza (19.11.2014 um 10:25 Uhr)
Sancho Panza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 21:11   #21
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Hahaha...sehr tolles Review, danke Christian.

Ich muss dir mal wieder Recht geben, beim Dixter scheiden sich wirklich die Meinungen. Ich bin ein absoluter Fan von HU- Tabaken, aber der Dixter ist nicht meine Englische Blumenwiese.

Aber wehe du futterst mir das nächste mal meine Blumen weck...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 11:32   #22
Sancho Panza
Profi
 
Benutzerbild von Sancho Panza
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hannover
Alter: 48
Beiträge: 6.047
Renommee-Modifikator: 21474865
Sancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Der weiße Hund von Reimlingen - oder:
Wie schmecken eigentlich Konzertgitarren?

In den 80er Jahren gab es mal einen Film mit dem Titel "Der weiße Hund von Beverly Hills". Darin ging es um einen ziemlich bissigen Schäferhund. Der "White Dog" von HU Tobacco aus der Serie United Passion Special Blends hingegen ist am ehesten mit einem Labrador vergleichbar. Nicht bissig, von ausgeglichenem Wesen und trotzdem äußerst charaktervoll. Er zählt zu den Aromaten von Hans Wiedemann, die ich gerade durchprobiere. Hier die Eckdaten:

Blendname: White Dog
Hersteller: HU Tobacco
Mischung: Loose cut und ready rubbed Virginia
Typ: Mixture
Aromatisierung: Holz
Stärke: Medium Full
Verpackung: 50 Gramm Runddose
Preis: 10,00 Euro (Stand 11/2014)

Nach dem Öffnen der Dose fällt zunächst das helle, walnussschalenbraune Virginia-Tabakbild ins Auge. Etwas breiter geschnittener Loose Cut wird durch ein paar Fingerspitzen Ready Rubbed ergänzt. Das Aroma ist leicht würzig, unterlegt mit heuigen und grasigen Noten. Hans Wiedemann spricht von einem dezenten, holzwürzigen Casing. Ja, das stimmt. Aber woran erinnert mich das bloß? Hehe, nein, nicht schon wieder an meine Oma selig. Hmm, erstmal egal. Rein in die Pfeife mit einer eher größeren Brennkammer, in diesem Fall die DTM/Stanwell Jahrespfeife von 1992, Flamme dran und los geht´s. Wieder: Exakt das, was man erschnüffelt, findet sich im Geschmack. In der Tat: Der nussige, hier eher kernige, Virginia wird holzwürzig untermalt. Ich würde auch nicht von einem Aroma sprechen. Eher von einer Unterstützung, einem Korsett, dass den Tabak trägt und ihn eine andere, ungewohnte Figur sein lässt. Doch woher kenne ich das Aroma bloß? Der Tabak brennt problemlos ab und hält sein Aroma die ganze Pfeife hindurch. Zum Schluss legt er an Stärke etwas zu, ohne jedoch harsch zu werden. Man, woher kenne ich bloß das Aroma. Holz, hm? DAS ist es: Ich laufe ins Musikzimmer, reiße meine spanische Konzertgitarre aus dem Ständer und rieche ins Schallloch. Richtig: So riecht und schmeckt der Tabak. Zur Doppelprobe muss die Takamine herhalten. Gummel ins Loch. Jau, das ist es. Der Whitedog riecht wie eine Akkustikgitarre im Inneren! Und ich liebe diesen Geruch nach feinem, abgelagerten, edlen Holz. Der White Dog zeigt für mich einmal mehr, das Hans Wiedemann das Thema Aromaten völlig neu interpretiert hat. Das macht Spaß, das schmeckt und das macht in meinen Augen Sinn. Der White Dog - ein Tabak, aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt. Kann ich Euch nur empfehlen.

Gruß

Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WD1.jpg (69,3 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg WD2.jpg (92,8 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg WD3.jpg (108,0 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Lieber Heidenspaß, statt Höllenangst!

Ogen op un rechten Kurs,
sünst suupst du af un
geihst in Mors!


Only Rock'n'Roll will save your soul!
Sancho Panza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 11:43   #23
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Danke für das tolle Review Christian, jedes mal eine Freude.

Ja der White Dog ist wirklich ein toller Tabak.
Das war einer der wenigen Tabaken der schon beim aller Ersten entzünden einen WHOW Effekt bei mir ausgelößt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 17:55   #24
Sancho Panza
Profi
 
Benutzerbild von Sancho Panza
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hannover
Alter: 48
Beiträge: 6.047
Renommee-Modifikator: 21474865
Sancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes AnsehenSancho Panza genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Noch ein Review

Wenn zwei Nachtschattengewächse aufeinander treffen, kommt manchmal etwas Tolles dabei heraus. So war es z. B. bei Mick Jagger und Keith Richards und so ist es auch beim "Scotney", einem weiteren Blend aus der United Passion Special Blends Serie von HU Tobacco, der mich als Probe erreichte. Denn hier machen gleich zwei von mir sehr geliebte Vertreter dieser besonderen Pflanzenfamilie gemeinsame Sache miteinander: Der Tabak und die Tomate. Tomate? Ja, klar! Aber alles der Reihe nach:

Blendname: Scotney
Hersteller: HU Tobacco
Mischung: Virginia/Perique
Typ: Ready Rubbed Flake
Stärke: Stark
Aroma: Tomate
Verpackung: 50 g Runddose
Preis: 12,25 (Stand 11/2014)

Vor dem Öffnen des Zipplockbeutels denke ich natürlich unweigerlich an manche Ami-Tabake und ihr berühmtes Ketchup-Aroma. Wenngleich das rote Zeug in Flaschen eigentlich mit Tomaten nichts mehr gemein hat. Doch weit gefehlt: Zwar ist eine gewisse Säuerlichkeit im Geruch vernehmbar, doch stammt diese von den 10 % Perique, die dem Scotney beigesetzt wurden und erinnert typischer Weise eher an überreife Feigen oder Pflaumen. Ansonsten vernimmt man erdige, dunkle, kräftige Aromen und tatsächlich auch so etwas wie getrocknete Tomaten. Nun die Pfeife gestopft und Feuer dran gebracht. Im Rauch - Virginia typisch - heuige sowie süße Schmecker, der Perique bitzelt schön dazwischen und dann ist er auch schon da: Der dezente Anklang an reife Tomaten. Auch hier ist das leichte Casing, ähnlich wie beim White dog, eher eine Stütze für die Eigenaromen der verwendeten Tabake. Das Tomatige macht den Genuss satt und rund, gibt der Mischung Tiefe. Auch diese Kreation halte ich ebenfalls für exzentrisch, aber dennoch ist sie meiner Meinung nach in sich absolut stimmig. Wie "Sissinghurst" und "Great Dixter" zuvor, wurde auch der "Scotney" nach einem alten englischen Landsitz mit einem berühmten Garten drumherum benannt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da auch Tomaten wachsen. Was uns wohl noch erwartet? Die britische Insel hat ja noch so einiges an Geschmackschrulligkeiten zu bieten: Haggisaroma oder smoked Kippers? Wenn sich HU damit beschäftigt, wird es bestimmt lecker.

Gruß
Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (73,0 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Lieber Heidenspaß, statt Höllenangst!

Ogen op un rechten Kurs,
sünst suupst du af un
geihst in Mors!


Only Rock'n'Roll will save your soul!
Sancho Panza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 18:21   #25
maxmo75
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pfeifentabak Reviews

Danke Christian, wieder ein schönes Review.

Jetzt gibt es doch wirklich schon Tomaten Tabak...von den US Tabaken kenne ich den typischen Ketshup Geruch, wie du ihn oben beschreibst ... aber Tomaten Casing.

Hmm...der kommt gleich auf die too try list.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lager ich Pfeifentabak? Fruppi Tabake 92 29.10.2016 08:00
Zigarren Blogs, Reviews und Podcasts Georg Allgemein 19 16.12.2014 14:03
Diplomaticos No. 4 Reviews/ Tasting Phijo Diplomaticos 6 03.11.2013 13:14
Cigarillos mit Pfeifentabak Lord_of_Taste Zigarillos 8 08.12.2012 20:40
Pfeifentabak Pyramides Einsteigerecke 16 06.08.2011 12:17


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:07 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test