Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Aufbewahrung

Aufbewahrung Alles zum Thema Aufbewahrung und Lagerung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 17.09.2012, 20:51   #101
aficionado.
Stammschreiber
 
Benutzerbild von aficionado.
 
Registriert seit: 08.2012
Alter: 30
Beiträge: 133
Renommee-Modifikator: 6
aficionado. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Also ich mach das immer mit der "einfachen Methode" also ca ein Schnapsglas mit gesättigter Salzlösung...

diese leere ich dann aus und in einem eher kleinem Gefäß (ca. 3l) warte ca 4-5h und dann ist das bis jetzt immer ok gewesen..
aficionado. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 10:12   #102
el_palitooo
Stammschreiber
 
Benutzerbild von el_palitooo
 
Registriert seit: 08.2012
Alter: 30
Beiträge: 102
Renommee-Modifikator: 6
el_palitooo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

@aficionado

geb dir recht! i machs auch imma so! hat bis jetzt imma funktioniert. ein biss zwei prozent auf oder ab - was solls!!! :001thumbup:
el_palitooo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 10:39   #103
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von aficionado. Beitrag anzeigen
...und dann ist das bis jetzt immer ok gewesen..
Zitat:
Zitat von el_palitooo Beitrag anzeigen
@aficionado

geb dir recht! i machs auch imma so! hat bis jetzt imma funktioniert.
Die Frage ist nur was dann immer ok ist und wie man weiß ob es ok ist?
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 10:53   #104
radi
Profi
 
Benutzerbild von radi
 
Registriert seit: 12.2010
Beiträge: 2.359
Renommee-Modifikator: 3779908
radi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehenradi genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Yup.
Nachdem ich jetzt meine Hygros mit einem frisch kalibrierten Gerät der PTB überprüft habe, musste ich feststellen, das ich mit meinem Salzkalibrieraufbau () nicht auf 75% rLf komme. Selbst nach 2 Tagen nicht.
__________________
Grüße Uwe
radi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 11:45   #105
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 15
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Und ich werde mit der Kalibriererei noch wahnsinnig. Seit ich das Xikar habe, habe ich gemerkt, wie deutlich ich doch erneut daneben liege! :001scared: Die RLF scheint nur beim Eichpunkt (75%) bei allen Geräten in etwa gleich zu sein. Fällt die RLF ab, wird die Differenz zu den anderen Geräten, Angelo oder Adorini immer größer! Nur das Xikar ist das einzige Gerät, was konstante Werte anzeigt. Selbst die Adorinis zeigen jedes mal fast etwas anderes an. Die Dinger kann man auch in die Tonne klopfen.
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 11:49   #106
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 15
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von CigarNerd Beitrag anzeigen
Die Frage ist nur was dann immer ok ist und wie man weiß ob es ok ist?
Was hälst Du von einem Test, mit deinen Versuchsaufbau, was die Abweichung unterschiedlicher Hygrometer belegt? Also bei 75% sind sie alle geeicht. Z.B. wie sehen die Werte bei normaler Raumfeuchtigkeit und bei Überfeuchtung aus? Das sollte ja jedes Gerät oder Typ von Gerät seine eigene Verlaufskurve aufweisen.
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 12:02   #107
Lord
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Lord
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Schwerzenbach - Schweiz
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 996
Lord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes AnsehenLord genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Danke an CigarNerd!

ich habe mein Hygro nach deiner Anleitung (flache Tupper, 4:1) kalibriert.
hab den Vorgang 3mal wiederholt, und bin immer auf den Wert von 75% gekommen.

:001thumbup:
Lord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 10:01   #108
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Andek Beitrag anzeigen
Was hälst Du von einem Test, mit deinen Versuchsaufbau, was die Abweichung unterschiedlicher Hygrometer belegt? Also bei 75% sind sie alle geeicht. Z.B. wie sehen die Werte bei normaler Raumfeuchtigkeit und bei Überfeuchtung aus? Das sollte ja jedes Gerät oder Typ von Gerät seine eigene Verlaufskurve aufweisen.
Das würde ich schon gerne machen, nur scheitert das Vorhaben an mehreren Dingen:
1) ich habe nicht so viele unterschiedliche Hygrometer
2) ich habe keinen Klimaschrank, irgendwo muss man ja eine reproduzierbare RLF erzeugen können und diese dann in Schritten steigern um die Kennlinie aufzuzeichnen.
3) ich selber habe kein Hygrometer bei dem ich mit Sicherheit sagen kann dass es korrekte Werte anzeigt

Auch wenn man Punkt 1 lösten könnte, bei 2 & 3 sieht es finster aus...
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 18:55   #109
aficionado.
Stammschreiber
 
Benutzerbild von aficionado.
 
Registriert seit: 08.2012
Alter: 30
Beiträge: 133
Renommee-Modifikator: 6
aficionado. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Wäre es eigentlich sinnvoll das hygrometer mit der salzmethode in einem kühlschrank zu kalibrieren, zwecks konstanter temperatur?
aficionado. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 18:58   #110
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

glaube nicht
wie du im Eingangspost siehst gibt es lt. Literatur kaum eine Temperaturabhängigkeit
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 13:21   #111
Frolic
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Frolic
 
Registriert seit: 01.2012
Ort: Rahden
Alter: 53
Beiträge: 438
Renommee-Modifikator: 361939
Frolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Interessanter Thread, passt gut in eines meiner Arbeitsgebiete. Gebe mal ein paar Schlauheiten quer Beet an dieser Stelle ab.

1) Feuchte (Wassergehalt der Luft) ist IMMER abhängig von der Temperatur. Gemessen wird in der Regel die relative Luftfeuchte. Diese enthält jedoch (bei gleicher relativer Luftfeuchte) bei z.B. 20°C mehr Wasser als bei 15°C. Warum das wichtig ist? Ganz einfach: Die hier diskutierten Meßunterschiede "relativieren" sich auf Grund der relativen Luftfeuchte. Besser wäre, man wüsste stets die tatsächliche Luftfeuchte (absolute Luftfeuchte). Kann man alles gut auf Wikipedia nachlesen.

2) Unterschiedliche Tabake nehmen auch unterschiedlich Wasser auf (hygroskopisches Verhalten). Habe schon Cigarren gesehen, die bei gleicher relativer Feuchte (gemessen bei gleicher Temperatur) Unterschiede von 1, 2 oder 3 % (absoluter Wert) aufwiesen. Das ist schon beachtlich und kann über Schimmel oder nicht Schimmel entscheiden.

3) Da ich elektronische Klimaschränke und unterschiedlichste Hygrometer (auch geeichte, zertifizierte) besitze, kann ich gesichert sagen, keins ist wie das andere. Die Unterschiede sind nicht immer groß, aber definitiv da.

Deshalb, keep moist, or dry, so what. Ob 71 oder 74% im Humidor ist egal. Beobachtet, wie sich eure Cigarren dabei "fühlen". Ansonsten ists ein unendliches Hobby, das vom Salz und vom Wasser... :001thumbup:
LG, Frolic
__________________
Alle sagten "Das geht nicht"! Bis einer kam, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht...
Frolic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 13:39   #112
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Frolic Beitrag anzeigen
Die hier diskutierten Meßunterschiede "relativieren" sich auf Grund der relativen Luftfeuchte. Besser wäre, man wüsste stets die tatsächliche Luftfeuchte (absolute Luftfeuchte). Kann man alles gut auf Wikipedia nachlesen.
da möchte ich widersprechen.
Die absolute Feuchtigkeit "relativiert" sich durch gegenläufige Effekte zur Temperatur, darum ist für die Aufnahme von Feuchtigkeit durch Zigarren nur die RLF entscheidend. Die absolute Feuchtigkeit würde uns nicht weiterhelfen
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 14:36   #113
Prinz Acim
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Prinz Acim
 
Registriert seit: 11.2010
Alter: 51
Beiträge: 582
Renommee-Modifikator: 47318
Prinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von CigarNerd Beitrag anzeigen
da möchte ich widersprechen.
Die absolute Feuchtigkeit "relativiert" sich durch gegenläufige Effekte zur Temperatur, darum ist für die Aufnahme von Feuchtigkeit durch Zigarren nur die RLF entscheidend. Die absolute Feuchtigkeit würde uns nicht weiterhelfen
Da gebe ich Dir Recht :001thumbup1:
Theorie und Praxis sind oft zwei Paar Schuhe. Genauso wie feuchte Luft leichter ist als Trockene und somit nach oben steigt. Trotzdem ist in den meisten großen (hohen) Zigarrenschränken witzigerweise unten immer feuchter als oben :001confused1: Tja, crazy Natur

Das gleiche gilt dann auch für die Theorie der Luftfeuchtigkeit. In der Praxis ist es vollkommen wurscht, welche Temperatur im Humidor ist und welche tatsächliche Luftfeuchtigkeit vorliegt. Gemessen wird die RLF und die sollte einfach immer konstant bleiben. So simpel wie es klingt, so simpel ist es

Liebe Grüße
Achim
__________________
Eine Zigarre vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden des Alleinseins mit tausend angenehmen Vorstellungen. George Sand
Ein COOLIDOR vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden der Aufbewahrung mit tausend angenehmen Vorstellungen Ich
Prinz Acim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 15:06   #114
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Prinz Acim Beitrag anzeigen
Da gebe ich Dir Recht :001thumbup1:
Theorie und Praxis sind oft zwei Paar Schuhe. Genauso wie feuchte Luft leichter ist als Trockene und somit nach oben steigt. Trotzdem ist in den meisten großen (hohen) Zigarrenschränken witzigerweise unten immer feuchter als oben :001confused1: Tja, crazy Natur
Das hat was mit der Wärmeverteilung zu tun. Oben im Schrank ist es immer wärmer und die Physik sagt, das feuchte Luft nur dann leichter ist, wenn die trockene Luft die gleiche Temperatur hat. Ist die Luft wärmer so wird sie wiederum leichter.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 15:14   #115
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von CigarNerd Beitrag anzeigen
da möchte ich widersprechen.
Die absolute Feuchtigkeit "relativiert" sich durch gegenläufige Effekte zur Temperatur, darum ist für die Aufnahme von Feuchtigkeit durch Zigarren nur die RLF entscheidend. Die absolute Feuchtigkeit würde uns nicht weiterhelfen
Ehm, was relativiert sich denn in der absoluten Feuchte, wenn die Luft bei unterschiedlichen Temperaturen mehr Wasser aufnehmen kann? Das sind einfache Gesetzmäßigkeiten. Relativieren tut sich nur die RLF durch ihre Beziehung zur Temperatur, und das dann auch gegenläufig. Durch Erhöhung oder Absenkung der Temperaturen ändert sich die maximale Sättigungsmenge an Wasser in der Luft. Und dies ist dann ja auch die Grundlage für die RLF.

Genau deshalb haben ja viele im Sommer die Probleme im Humi. Die hygroskopischen Stoffe (Zigarren) steuern dann halt ihren Teil zur RLF im Hummi auch noch bei, da sie erwärmt werden und Feuchtigkeit abgeben. Idealerweise müsste die RLF dann sinken, tut sie aber aus genannten Gründen nicht. Und somit kommt es zu einer Überfeuchtung. Wobei auch das wieder relativ zu sehen ist, denn die Zigarren kühlen sich irgendwann auch wieder ab und nehmen dann ebenfalls wieder mehr Feuchtigkeit aus ihrer Umgebung auf. Die Abkühlung sollte halt nur nicht zu schnell passieren, da sonst der Taupunkt unterschritten wird und der Humi wird zur Tropfsteinhöhle.

Geändert von Habanos Fan (28.09.2012 um 15:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 15:39   #116
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Habanos Fan Beitrag anzeigen
Ehm, was relativiert sich denn in der absoluten Feuchte, wenn die Luft bei unterschiedlichen Temperaturen mehr Wasser aufnehmen kann? Das sind einfache Gesetzmäßigkeiten. Relativieren tut sich nur die RLF durch ihre Beziehung zur Temperatur, und das dann auch gegenläufig. Durch Erhöhung oder Absenkung der Temperaturen ändert sich die maximale Sättigungsmenge an Wasser in der Luft. Und dies ist dann ja auch die Grundlage für die RLF.
wie einst ein berühmter Ösi sagte: das ist alles sehr kompliziert
Korrekt die RELATIVE Feuchtigkeit und Temp sind indirekt proportional.
Bei der ABSOLUTEN Feuchtigkeit verhält es sich so dass bei höherer Feuchtigkeit die Zigarre auch mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Bei höherer Temperatur aber gibt die Zigarre auch mehr Feuchtigkeit ab...das habe ich mit relativieren gemeint.
Darum ist die absolute Feuchtigkeit nichtssagend ohne die Temperatur. Und das ist der Grund warum man immer nur von der RLF redet.
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 15:40   #117
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Habanos Fan Beitrag anzeigen
Ist die Luft wärmer so wird sie wiederum leichter.
... und auch noch trockener, was den Effekt noch verstärkt
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 22:42   #118
Frolic
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Frolic
 
Registriert seit: 01.2012
Ort: Rahden
Alter: 53
Beiträge: 438
Renommee-Modifikator: 361939
Frolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes AnsehenFrolic genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

OK, sobald meine Klimaschrankkapazität frei ist prüfe ich mal die entstehende Feuchte in Cigarren bei gleicher rel. Luftfeuchte, aber unterschiedlicher Temperatur.
__________________
Alle sagten "Das geht nicht"! Bis einer kam, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht...
Frolic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 23:01   #119
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von CigarNerd Beitrag anzeigen
Darum ist die absolute Feuchtigkeit nichtssagend ohne die Temperatur. Und das ist der Grund warum man immer nur von der RLF redet.
Bei gleichbleibender absoluter LF geht die RLF bei steigender Temperatur runter, bei sinkender Temperatur hoch. Ist es dann nicht eher so, das die RLF ohne den Bezug zur Temperatur wenig aussagt? Da die RLF ja nur eine Angabe für den jeweiligen Sättigungsgrad ist, und dieser bei unterschiedlichen Temperaturen auch unterschiedlich hoch sein kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 23:47   #120
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Ich habe jetzt noch mal den Taschenrechner angeschmissen und meine etwas eingestaubten Physikkenntnisse bemüht.

Bei 20°C und einer RLF von 65% habe ich ca. 11 Gramm Wasser in einem Kubikmeter Luft. Wenn ich die absolute LF messe und die Temperatur erhöhe, dann ergibt sich bei wiederum 11 Gramm pro Kubikmeter und 22°C eine RLF von 59%. Wenn ich in meinem Humi also die Möglichkeit habe, die absolute LF zu messen, bin ich auf der sicheren Seite.

Mal abgesehen davon, das sich mit dieser RLF und Temperatur immer noch in den Parametern liege, bei denen ich meine Stumpen sehr wohl lagern kann, ist die Messung der absoluten LF nicht abwegig. Solange die absolute LF von 11 Gramm/Kubikmeter und der Temperaturbereich von 15 - 25 °C eingehalten wird, ist die richtige Feuchtigkeit meiner Stumpen gewährt.

Aber mehr oder weniger sind das wirklich nur Physikspielchen. Es bleibt am Ende jedem selbst überlassen, wie feucht oder trocken er seine Zigarren bevorzugt. Entscheidend ist für mich lediglich, das bei einer Zimmertemperatur von ca. 23 - 24°C mein Hygro auf keinen Fall dauerhaft 74% anzeigen sollte.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 02:05   #121
Holle
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Holle
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Rheinland
Beiträge: 595
Renommee-Modifikator: 147
Holle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Hallo zusammen !

Da ich mich vor nicht allzu langer Zeit auch mit genau diesem Thema RLF beschäftigt habe, möchte ich doch auch noch meinen Senf dazugeben - wenn es auch etwas von dem ursprünglichen Thema abschweift (alles IMHO):

  • soweit ich das damals in Erfahrung gebracht habe, ist aus den von CigarNerd angegebenen Gründen die RLF für die Lagerung von Zigarren interessant
  • die beiden besagten Effekte heben sich jedoch nicht genau auf, sondern diese Aufhebung gilt nur näherungsweise bei Temperaturen von ca. 18-22 °C (meine ich so in Erinnerung zu haben...) und etwa 70 % RLF
  • es ist technisch gesehen nicht möglich, einen nicht temperaturgeregelten Humidor mit einem Befeuchter in normalen Wohnräumen auf konstant 70 % RLF zu halten. Wie Mario so schön vorgerechnet hat, macht schon eine Abweichung der Raumtemperatur um 2 Grad im interessanten Bereich schon eine Änderung von 6% RLF aus.
  • dies ist auch nicht nötig, da die Feuchtigkeitsaufnahme / -abgabe der Zigarren eh ein sehr lahmer Prozess ist. Daher reicht es vollkommen aus, wenn im etwa 3-Tages-Mittel die RLF bei um die 70% liegt. Nur kondensieren darf es natürlich niemals - aus Erfahrung würde ich sofort einschreiten, wenn die RLF die 80% - Marke reißt
  • in meinem Humidor (ein Humipouros 600 Schränkchen mit etwa 50cm Höhe) habe ich ein RLF-Gefälle von bis zu 4 % - das scheint normal und unabhängig davon zu sein, ob der Befeuchter oben oder unten steht...
  • bei den Hygrometern kann ich nur zu den elektronischen raten - Xikar ist da sicherlich keine schlechte Wahl. Alle mechanischen Hygrometer die mir bis jetzt untergekommen sind, arbeiten (mal mehr mal weniger) auch als Thermometer, da deren Messprinzip auf einer Längenänderung basiert - und die Länge eines Materials ändert sich nun mal meist auch mit der Temperatur. Die elektronischen sind in der Regel temperaturkompensiert.
Ich bin also letztlich zu dem Schluss gekommen, der angezeigten RLF keine allzu große Bedeutung beizumessen. Ob das Ding nun mal 67% oder 74% anzeigt ist mir eigentlich ziemlich egal. Wichtiger ist mir, einfach mal eine Zigarre in die Hand zu nehmen und vorsichtig zu drücken - imho die beste und sicherste Methode


Gruß (in der Hoffung nicht auch noch die letzte Klarheit beseitigt zu haben)
Holger
__________________
Alkohol und Tabak sind die größten Erfindungen der Menschheit! Zugegeben, das Rad war auch nicht schlecht - aber versuch das mal zu rauchen oder zu trinken... [in Anlehnung an Dave Barry]
Holle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 02:13   #122
Holle
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Holle
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Rheinland
Beiträge: 595
Renommee-Modifikator: 147
Holle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Frolic Beitrag anzeigen
OK, sobald meine Klimaschrankkapazität frei ist prüfe ich mal die entstehende Feuchte in Cigarren bei gleicher rel. Luftfeuchte, aber unterschiedlicher Temperatur.
Hi Frolic - das finde ich sehr interessant und bin schon ganz gespannt :001thumbup1:

Aus Neugierde muss ich mal fragen, wie Du die Feuchtigkeit einer Zigarre bestimmst? Ausheizen und wiegen - oder wie geht das ?

Gruß
Holger
__________________
Alkohol und Tabak sind die größten Erfindungen der Menschheit! Zugegeben, das Rad war auch nicht schlecht - aber versuch das mal zu rauchen oder zu trinken... [in Anlehnung an Dave Barry]
Holle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 02:30   #123
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Worüber wir hier die ganze Zeit schwadronieren ist eh mehr trockene Theorie.

Wie Holle schon schreibt, kein Mensch wird in seinem Tischhumi ideale Bedingungen schaffen können. Dazu müsste dann wirklich ein Klimaschrank her. Die Stumpen vertragen Schwankungen bei der Temperatur und RLF ganz gut, solange diese nicht zu extrem ausfallen.

Ein klein wenig anders sieht es natürlich aus, wenn ich die Zigarren über lange Zeiträume kompostieren möchte. Dann sollte ich mir über diese Sachen auch wirklich Gedanken machen und mir der Konsequenzen von Fehlern bewusst sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 07:16   #124
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 15
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

Zitat:
Zitat von Holle Beitrag anzeigen
  • Alle mechanischen Hygrometer die mir bis jetzt untergekommen sind, arbeiten (mal mehr mal weniger) auch als Thermometer, da deren Messprinzip auf einer Längenänderung basiert - und die Länge eines Materials ändert sich nun mal meist auch mit der Temperatur.
  • Super Hinweis und eine Erklärung für mich, warum meine Adorinis bei den Kalibrierungen fast jedes mal was anderes anzeigen. Den Aspekt, der Materialausdehnung hatte ich bisher vernachlässigt. So gesehen zeigen die Syntetikhaarhygrometer auch nur Montphasen an.
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 08:14   #125
CigarNerd
Profi
 
Benutzerbild von CigarNerd
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.445
Renommee-Modifikator: 10415932
CigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes AnsehenCigarNerd genießt hohes Ansehen
Standard AW: vom Salz und vom Wasser

ob eine exakte Feuchtigkeit bei der Lagerung von Zigarren wichtig ist, ob wir in der Lage sind die RLF exakt zu messen und ob man hier überhaupt einen Unterschied feststellen kann....um all das geht es hier meiner Meinung nach nicht Zumindest mir nicht.

Ich wollte nur aufzeigen dass das Messen der ALF (absoluten Luftfeuchtigkeit) keinen Sinn macht.
Du hast mit all deinen Berechnungen recht Habanos Fan, nur vergißt du dass bei steigender Temperatur die Dinge dann eben wieder Feuchtigkeit abgeben. Würde man nur die ALF messen dann weiß man zwar wieviel Wasser in der Luft ist, man hat aber keine Ahnung welche Auswirkung das auf Zigarren, unsere Körperhaut, den von der Tante geerbten Bösendorfer Flügel hat

Es geht also nicht nur alleine darum wieviel potentiell zigarreneindringungsfähiges Wasser in der Luft herumschwirrt, sonder auch darum wieviel Wasser die Zigarre im Gegenzug abgibt bis sich ein Gleichgewicht einstellt.
Selbst bei sensiblen Dingen wie Halbleiterfertigung werden die fertigen Bauteile während der Qualifikation unter definierten RLF und nicht ALF gemessen/getestet.

Wikipedia:
Ein zweiter Grund für die Bedeutung der relativen Feuchtigkeit liegt darin, dass sie den Ausgleichswassergehalt hygroskopischer Materialien bestimmt. Hygroskopische Materialien, insbesondere poröse Materialien wie Holz, Ziegel, Gipsputz, Textilien usw., nehmen beim Kontakt mit Luft Feuchtigkeit auf und binden die Wassermoleküle durch Adsorption an ihren Porenwänden. Die Menge der gebundenen Moleküle wird bestimmt durch die absolute Luftfeuchtigkeit einerseits (eine größere Wasserdampfkonzentration führt wegen der größeren Auftreffrate auf die Porenwandungen zu einer größeren Adsorptionsrate) und die Temperatur andererseits (eine höhere Temperatur führt zu einer größeren Desorptionsrate *). Die Kombination dieser beiden einander entgegengerichteten Einflussgrößen führt dazu, dass der sich einstellende Ausgleichswassergehalt im Wesentlichen von der relativen Feuchtigkeit der Luft bestimmt wird.

* Desorption (aus dem lat. de-sorbere; sorbere: (auf-)saugen) bezeichnet den Vorgang, bei dem Atome oder Moleküle die Oberfläche eines Festkörpers verlassen.
CigarNerd ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Salz- Alkoholmethode Rasko Reinigung und Pflege 28 21.11.2016 14:46
Wasser marhar Getränke 20 15.02.2012 11:25
Adorini Salz Kalibrierung vom Hygromether reacend Aufbewahrung 1 13.10.2011 21:49
Schimmel im destillierten Wasser - und nun? Esteli Aufbewahrung 14 14.06.2011 22:11
destiliertes Wasser: Refill prawda Aufbewahrung 20 06.03.2011 20:14


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:25 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test